News

Charlie Award: Ein Herz für Kinder!

Iserlohn. Drei unterschiedliche Persönlichkeiten und Initiativen und doch haben sie ein gemeinsames Ziel: Sich weltweit für Kinder einzusetzen. Für dieses Engagement erhalten in diesem Jahr die Neven Subotic Stiftung, Detlev Jöcker und der Verein Kinderlachen e.V. den begehrten Preis. Sie alle setzen sich für Kinder ein und geben so vielen Mädchen und Jungen die Möglichkeit, ein besseres Leben zu führen.

 

 

 

Neven Subotic

Detlev Jöcker

Christian Vosseler und Marc Peine vom Kinderlachen e.V.

Kindern Hoffnung schenken


Die Neven Subotic Stiftung möchte Kindern in den ärmsten Regionen der Welt eine bessere Zukunft ermöglichen, da jedes Kind das Recht auf gute Lebensumstände und die Verwirklichung seiner Träume hat. Durch WASH-Projekte (Wasser, Sanitär und Hygiene) der Stiftung erhalten Kinder in der Tigray-Region Äthiopiens einen sicheren Zugang zu sauberem Wasser, Sanitäranlagen und menschenwürdigen Hygienebedingungen. Als Folge nehmen auch wieder mehr Kinder am Schulunterricht teil, da ihre Gesundheit nicht länger durch mangelnde Hygiene gefährdet ist. Neven Subotic gründete die Stiftung im Jahre 2012. Bisher konnten mit ca. einer Millionen Euro an Spendengeldern über 34 Projekte, darunter 27 Schulen und sieben Gemeinden, gefördert und somit über 20.000 Kindern geholfen werden.



1, 2, 3 im Sauseschritt zum Engagement

Mit über 13 Millionen verkauften Tonträgern  gehört er zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Künstlern: Detlev Jöcker.  Vor 40 Jahren schuf er mit seinen Lern-, Spiel- und Bewegungsliedern ein neues Genre, das bis heute das deutsche Kinderlied nachhaltig prägt.
Als 15-Jähriger bestand der Hochbegabte die Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Musik in Münster und wurde so zum jüngsten Studenten Deutschlands. Anschließend war er Mitglied im Gesangsorchester von Peter Janssens und füllt neben seinen zahlreichen Kinderkonzerten mit seinem Seminarprogramm „Ich sing‘ mit dir“ zahlreiche Hallen.

Seit einigen Jahren liegt der Schwerpunkt seines kompositorischen und textlichen Schaffens auf Liedern, die sich mit präventiven Themen, wie Sicherheit im Kinderalltag und Gesundheitsvorsorge, aber auch mit Wertequalitäten wie religiöser Orientierung, Toleranz, Umwelt, Freundschaft, Familie und sozialem Engagement beschäftigen. Jöcker komponierte Klassiker wie "1,2,3 im Sauseschritt" und Hörspiele mit Liedern u.a. "Der Regenbogenfisch“ das mit seiner Werteaussage „Abgeben und Teilen“ zu den meistaufgeführten Kinder-Musical in Kindergärten und Schulen gehört.  


Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag


Auch der dritte Preisträger setzt sich für Kinder ein: der Verein ‚Kinderlachen e.V. ‘ unterstützt mit seinem ehrenamtlichen Engagement Kinder in ganz Deutschland. Immer mehr Kindern fehlt es an elementaren Dingen, wie einem Bett, einem Schreibtisch oder gesundem Essen.  „Jedem Kind sein eigenes Bett“, heißt eine der größten Aktionen, bei der Betten und Möbel für hilfsbedürftige Kinder finanziert werden, die noch nie ein eigenes Bett hatten. Doch auch für ihre  Aktionen „Kinderlachen Kinderstuben“, „Bildung für Kinder“ und „Jedem Kind seinen eigenen Verein“ ernten die Verantwortlichen viel Lob und verhelfen Kindern zu mehr Lebensfreude. Christian Vosseler und Marc Peine gründeten die Organisation im Jahr 2002. Seit dem hat sich Kinderlachen e.V. zu einer großen Hilfsorganisation in Deutschland entwickelt. Auch zahlreiche Prominente aus Unterhaltung, Sport, Kultur und Wirtschaft setzen sich ehrenamtlich dafür ein.

 

Neben diesen Preisträgern werden drei regionale Projekte aus der Region Südwestfalen mit dem Charlie Award ausgezeichnet. Denn wir meinen: Einsatz für andere leisten nicht nur Prominente, sondern auch Menschen aus unserer unmittelbaren Umgebung. So werden in diesem Jahr der Verein ‚Afghanische Kinderhilfe Deutschland e.V.‘, ‚Lutz Malaschöwski‘, und der Verein ‚Flaschenkinder Iserlohn e.V.‘ geehrt.



Mutig, begeisternd, beständig – Worte, denen die Preisträger des Charlie Awards gerecht werden.

 

campus-symposium.com uses cookies. Close