News

Engagement gesucht!

Freiwillige treffen sich beim Campus Symposium – Bewerbungsschluss für den Charlie Award 2016

 

Wenn am 8. und 9. September der langjährige BILD-Korrespondent im Vatikan Andreas Englisch, DFB-Präsident Reinhard Grindel, Wirtschaftsexperten und viele weitere hochkarätige Referenten in der Zeltstadt des Campus Symposiums zusammenkommen, wird dies nur durch das Engagement vieler Einzelner im Vorfeld und während der Veranstaltung möglich gemacht. Dieses Sprachrohr zu nutzen, motivierte die Organisatoren, den Charlie Award auch in diesem Jahr wieder auszuschreiben.

 

Der Charlie Award ist der Preis, der Menschen und Projekte ehrt, die in einem besonderen Maße Vorbildcharakter haben. Die Abkürzung ‚Charlie‘ steht dabei für das Charlottenburger Tuch, das Gesellen auf ihrer Wanderschaft als  ständigen Begleiter für ihr Hab und Gut mit sich führten. Sinnbildlich steht der Inhalt des Charlies für das gesammelte Wissen und die erlernten Fähigkeiten des Gesellen. Rückhalt geben den jungen Menschen ihre Vorbilder und Wegbegleiter. Genau solche Vorbilder sollen mit dem Charlie Award für ihren Mut, ihre Beständigkeit, ihre Begeisterungsfähigkeit und ihr Engagement ausgezeichnet werden.

 

In der Kategorie ‚Regionales Projekt‘ werden Menschen und Projekte aus unserer unmittelbaren Umgebung auf der Bühne vorgestellt. Weil sie sich für Schwächere einsetzen. Weil sie eine Idee haben, die anderen hilft. Weil sie einfach Gutes tun. Dotiert ist der Charlie Award mit je 500 €, die von regionalen Unterstützern getragen werden. „In unserer Region gibt es wahnsinnig spannende Projekte, die im Stillen erfolgreich sind. Wir möchten diese Projekte am ersten Campus Symposiums-Abend präsentieren.“, so Malin Schlömer, die bereits seit fünf Jahren das Team des Campus Symposiums gemeinsam mit Matthias Thelen führt. „Zahlreiche Bewerbungen haben uns schon erreicht, aber ich bin mir sicher, dass es noch weitere ‚Juwelen‘ in unserer Region gibt.“, so Schlömer weiter. Bewerbungen können bis Sonntag, 31. Juli, unter charlie.award@campus-symposium.com eingereicht werden.

 

Die Volunteers beim Campus Symposiums geben dem ehrenamtlich agierenden Organisationsteam ihr Gesicht und machen die zweitägige Veranstaltung erst möglich. „Ein Teil vom Campus Symposium 2014 zu sein, war ein tolles Erlebnis und hat mir sehr viel Spaß gemacht. Weshalb ich auch dieses Jahr wieder motiviert dabei bin“, so Hannah Cordes, die zum zweiten Mal mithilft. Zahlreiche Studenten der International School of Management (ISM) werden die beeindruckenden Zelte in diesem Jahr das erste Mal sehen. „Ich freue mich auf die Gelegenheit, interessante Menschen kennen zu lernen und hinter die Kulissen einer so großen Veranstaltung zu blicken, aber vor allem darauf, selbst ein kleiner Teil davon zu sein.“, erklärt ISM-Studentin Marina Lawory. „Die Anmeldung erfolgt über ein Formular auf der Homepage. Dort hat man auch die Möglichkeit seinen Einsatzbereich zu wählen. Vom Fahrservice bis zum Gästemanagement oder der Referentenbetreuung ist alles dabei. Wer zwischendurch einen Vortrag hören möchte, sollte dies einfach mit angeben.“, erläutert Alexander Scherer, Projektleiter des Campus Symposiums.

 

campus-symposium.com uses cookies. Close