News

Gesundheitsdiskussion beim Campus Symposium

Schwedischer Klinikverbund, Kinder MRT, Pharmazeutische Industrie und EU-Parlament im Dialog

 

Skandale um Organspende, Bestechungen für Operationstermine, Ärzte mit hohen Stressbelastungen und wenig Zeit für einzelne Patienten haben das Vertrauen in das Gesundheitssystem vermindert. Trotz des hohen Ansehens des Ärzteberufs bleibt die Frage nach den Werten, die das Gesundheitssystem ausmacht und die es braucht, um solche Skandale zu verhindern und zu überwinden. Um dies zu beleuchten, werden am Donnerstag, 8. September, Dr. Martina Klein, Dr. Tobias Nordin, Dr. Norbert Gerbsch und Dr. Peter Liese in einer Podiumsdiskussion über das Zusammenspiel von Wirtschaftlichkeit und Werten im Gesundheitssystem diskutieren.

 

Dr. Martina Klein

Dr. Tobias Nordin

Dr. Norbert Gerbsch

Dr. Peter Liese

Die zweifache Gewinnerin des deutschen Fundraisingpreises, Dr. Martina Klein, hat es mit größeren und kleineren Projekten geschafft, den für den Kinder MRT des Klinikums Dortmund benötigten Betrag von 1,9 Millionen Euro nur durch Fundraising aufzubringen. Durch ihr Engagement ist eine komplette Erlebniswelt entstanden, durch die Kinder stressfreier und ohne Narkosen behandelt werden können. Sie hat so das Value Management am Klinikum Dortmund maßgeblich geprägt.

 

Dr. Tobias Nordin ist Chefarzt und Leiter der Klinik „Psykiatri Affektiva“ des Universitätskrankenhauses Sahlgrenska in Schweden. Dr. Nordin arbeitet erfolgreich mit „Werte-basierter Pflege“ (Value-based Health Care). Hier werden die Werte der Patientinnen und Patienten in den Vordergrund gestellt. Es ist ein kosteneffizientes System mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis. Dr. Nordin wird erklären, was das System für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedeutet und Ergebnisse präsentieren.

 

Der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie, Dr. Norbert Gerbsch, setzt sich in seiner beruflichen Tätigkeit täglich mit den nationalen und internationalen Problemstellungen im Gesundheitswesen auseinander. Mit seinem Fachwissen wird er die pharmazeutische Industrie repräsentieren.

 

Aus der politischen Perspektive wird Dr. Peter Liese, CDU-Europaabgeordneter im heimischen Raum, das Thema beleuchten. Der Europaparlamentarier ist Koordinator der EVP-Fraktion im Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit, und er ist Mitglied des CDU-Bundesvorstandes.

 

Moderiert wird die Gesprächsrunde von Bo Bäckström, Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft Albatross 78 International. Seit mehr als 20 Jahren begleitet das Unternehmen Unternehmensführer und setzt dabei den Fokus auf steigende Unternehmenswerte durch Erneuerung. Der gebürtige Schwede wird diese Fokussierung auf Unternehmenswerte nutzen, um die Gesprächsrunde am 8. September zu inspirieren.

 

„Wirtschaft wird von Menschen gemacht. Deshalb ist die Verbindung zum Thema Gesundheit enorm wichtig“, erklärt ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt. Die ISM unterstützt das Campus Symposium erstmals als Hochschulpartner. An der privaten Wirtschaftshochschule wird im Bereich Wirtschaftspsychologie unter anderem zu den Themen psychologische Kompetenzen im Management, Arbeitsstörungen und Burnout-Erleben geforscht.

 

 

 

campus-symposium.com uses cookies. Close