News

Campus Symposium: Neustart zur zehnten Ausgabe

Die Arbeit ist fast geschafft. Nach einer Woche mit vielen Nachtschichten ist die Zeltstadt in Iserlohn bereit für die größte Wirtschaftskonferenz Südwestfalens. Der Countdown läuft, die letzten Stunden vor dem Start haben begonnen.

Für das studentische Team waren die letzten anderthalb Wochen eine große Herausforderung, weil nicht nur die eigene Arbeit gemacht werden musste, die in jeder einzelnen Abteilung, wie dem Gästemanagement oder der Referentenbetreuung zu tun war, alle mussten auch bei der Einrichtung der Zelte mit anpacken. So wurden über 3600 Teppichfliesen verlegt und fast 1000 Stühle aufgestellt werden. „Nachtschichten gehörten dazu, viel Zeit zum Schlafen gab es nicht. Ich bin sehr stolz auf mein Team, das sehr viel Zeit und Arbeit in dieses Projekt gesteckt hat – und das wohlgemerkt neben dem Studium“, so Geschäftsführer Christoph Neumann.

 

Er war es auch, der gemeinsam mit den Gesellschaftern und dem gesamten Team das Konzept des zehnten Campus Symposiums überarbeitet hat. „Das Campus Symposium wird dieses Jahr einen anderen Charakter haben“, so Neumann. „Wir setzen bei unseren Referenten nicht nur auf Namen, sondern auf Inhalte. Dafür ist das Thema Digitalisierung einfach zu wichtig für unsere Region. Besonders für den Mittelstand, der hier in Südwestfalen stark vertreten ist, gilt es, die gute Ausgangsbasis zu erweitern und digitaler zu denken. Natürlich haben wir mit José Manuel Barroso, Dorothee Bär und Andreas Pinkwart auch prominente Persönlichkeiten zu Gast, aber es war uns wichtig, unser Thema mit konkreten Beispielen und Ideen für unsere Region greifbar zu machen. Wir sind froh, dass wir ein Programm auf die Beine stellen konnten, dass nicht nur interessante Stunden und hervorragende Networking-Möglichkeiten schafft, sondern vor allem auch Wissenstransfer ermöglicht.“

Am Ende der Vorbereitungszeit weicht beim CS-Team die Anstrengung dem Lampenfieber vor dem Beginn des Symposiums. „Das ganze Team freut sich auf morgen“, sagt Neumann. „Wir sind mehr als bereit. Alle sind sich sicher, dass wir zum zehnten Jubiläum der besonderen Tradition und den Ansprüchen unserer Gäste gerecht werden können und  vielleicht haben wir sogar noch die ein oder andere kleine Überraschung zu bieten.“ Es kann losgehen.