News

Workshop zum „Fach-und Führungskräftemangel in Südwestfalen“

Am 7.2.2019 konnte das Private Gymnasium Iserlohn wieder einmal viel Besuch empfangen. Mehr als 50 Vertreter regionaler Verbände / Vereine und Agenturen sowie Geschäftsführer, Vorstände und Personalleiter heimischer Unternehmen gaben sich die Ehre einer Einladung des Campus Symposiums an das Private Aufbaugymnasium Iserlohn zu folgen.

Der Grund war die erste Auflage einer Workshopreihe zum Thema „Fach- und Führungskräftemangel“ in Südwestfalen. Die Region mit ihren ca. 170 Weltmarktführern wird in den nächsten Jahren ganz besonders von diesem Phänomen betroffen sein. Fast alle der Anwesenden bestätigten in einer Adhoc-Online-Umfrage, dass das Thema in den nächsten Jahren für sie immer größer werden wird.

 

Die Moderatoren der Think-Tank-Beratung #FORTSCHRITT aus Berlin / Frankfurt, Strategiepartner des Campus Symposiums, führten die Teilnehmer anschließend noch durch eine Status Quo Abfrage der bisher ergriffenen Maßnahmen und eine sehr spannende Fish-Bowl Diskussion. „Wir sind froh, dass wir unseren Teil zur Lösung dieses wichtigen Problems beitragen können“, so Campus Symposium Geschäftsführer Christoph Neumann, der betont "das Problem wird uns in den kommenden 5-10 Jahren noch massiv begleiten und wir als wirtschaftsstarke Region müssen aufpassen, dass wir den Trend nicht verschlafen."

 

Die Workshopreihe soll nun regelmäßig am Aufbaugymnasium stattfinden, da die Schule bereits seit Jahren ein starker Partner des Campus Symposiums ist. Immer wieder nehmen auch Schülerinnen und Schüler als Volunteers an unserer Veranstaltung teil.
Die Teilnehmer waren sich in der Feedbackrunde einig, dass sie gemeinsam das Thema angehen wollen und bestehende Angebote von Verbänden und Agenturen besser nutzen werden. Der Austausch im Rahmen der Workshopreihe wurde als sehr wichtig erachtet. Für die nächsten Workshops sollen gezielt auch Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten mit eingebunden werden, um direkt mit der Zielgruppe zu kommunizieren.